News

European Beer Star 2019

Medaillenregen zum Jahresende

Wurmlingen (aha). Bei der Hirsch-Brauerei gibt es zum Jahresende wieder Grund

zum Feiern – verbunden mit einem Medaillenregen: Die Biere aus Wurmlingen

gehören zu den besten – in Europa und in der Welt.

Mit der „Hirsch Dunkle Weisse“ (Silber Award), der „Hirsch Sport Weisse“ (Bronze Award)

und dem „Hirsch Zwickl“ (Bronze Award) wurden gleich drei Hirsch-Biere beim European

Beer Star (EBS), einem der weltweit renommiertesten und härtesten Wettbewerben der

Braubranche, ausgezeichnet. Mehr noch: Bei den World Beer Awards (WBA) in London

wurde das „Hirsch Pils“ in der Kategorie „Klassisches Pils“ zum Besten in der Welt erklärt.

„Eine der begehrten Auszeichnungen zu erhalten, hat für Brauer einen vergleichbaren

Stellenwert wie die Sterne von Michelin“, betonte Stefan Stang, Hauptgeschäftsführer der

Privaten Brauereien Bayern, deren Verband den EBS ausrichtet, bei der „Nacht der

Sieger“ anlässlich der Fachmesse Brau-Beviale in Nürnberg. Dort nahmen die Vertreter

der Hirsch-Brauerei die EBS-Medaillen entgegen. Gold, Silber und Bronze werden beim

European Beer Star übrigens nur einmal je Kategorie vergeben. In diesem Jahr galt es, in

67 Kategorien 2438 Biere aus 47 Ländern zu bewerten – so viele wie noch nie.

Von Gewohnheit kann trotz der fast ununterbrochenen Präsenz der Wurmlinger auf dem

Podest – allein die „Hirsch Sport Weisse“ wurde seit 2004 bereits 13 Mal prämiert – nicht

die Rede sein. „In einem rein sensorischen Wettbewerb regelmäßig Top-Platzierungen zu

erreichen, ist alles andere als selbstverständlich“, sagte Hirsch-Geschäftsführer Hubert

Hepfer stolz. Möglich sei dies einerseits durch hochqualifizierte und für Produkt wie

Unternehmen gleichermaßen begeisterte Mitarbeiter sowie durch die Verwendung

hochwertiger Rohstoffe aus der Region. Nicht zu vergessen die technischen

Voraussetzungen. Unter anderem realisierten die Wurmlinger deshalb in diesem Jahr mit

dem neuen Lagerkeller eine weitere Millioneninvestition.

Dass sich Investitionen in Personal, Rohstoffe und Infrastruktur positiv im Produkt

niederschlagen, wurde auch bei den World Beer Awards (WBA) in London deutlich, wo

„Hirsch Pils“ in der Kategorie „Klassisches Pils“ zum Sieger erklärt wurde. Insgesamt

wurden in der britischen Hauptstadt mehr als 3500 Biere aus über 50 Ländern in den

Wettbewerb geschickt, die von mehr als 200 internationalen Brauern, Branchenexperten

und Journalisten blind verkostet und bewertet wurden. Außer für das „Hirsch Pils“ gab es

in London Medaillen für „Hirsch Dunkle Hefe Weisse“ (Gold), „Hirsch Alkoholfreie Weisse“

(Gold), „Hirsch Zwickl“ (Silber), „Hirsch Gold“ (Silber), „Hirsch Helles“ (Bronze) und „Hirsch

Hefe Weisse“ (Bronze). „Unsere Philosophie, regionale Rohstoffe bedacht und schonend

einzusetzen, trifft augenscheinlich auch den Geschmack internationaler Bierkenner“, freut

sich Hepfer.